Forschung

Thema und Gegenstand Buch verlangen eine interdisziplinäre Kooperation aus methodischen wie aus inhaltlichen Gründen. Methodisch ist der Dialog verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen und Praxisfelder notwendig, um einen umfassenden Zugriff und eine ganzheitliche Erschliessung des Buchs in Geschichte und Gegenwart zu erarbeiten.

Im Bereich der Buchwissenschaften werden am Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement (MCM) gezielt Forschungsprojekte gefördert, die einerseits dem interdisziplinären Ansatz der wissenschaftlichen Tradition der Universität St.Gallen entsprechen, andererseits an deren wirtschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt anknüpfen.

Die Forschung am Kompetenzbereich Buchwissenschaften widmet sich aktuellen Entwicklungen des Buch- und Medienmarktes. Neben den Fragen der ökonomischen, rechtlichen, sozialen und kulturellen Konsequenzen der Digitalisierung des Buches stehen auch Fragen der gegenwärtigen Entwicklungen der Autorschaft sowie der Funktionen und Autorität des Buches in einem zunehmenden intermedialen Kontext im Vordergrund.

Über die thematischen Schwerpunkte Digitalisierung, Web 2.0 und mediale Marktentwicklungen ist der Kompetenzbereich in die erfolgreiche Forschung, Lehre und Beratung der MCM Community integriert, zu der über 20 Forscherinnen und Forscher gehören.