Buchbiennale Icon

Buch-Biennale
der Stiftung St.Galler Zentrum für das Buch
und der Buchstadt St.Gallen

Echt Falsch

Das PLAGIAT in unserer Kultur

vom 16. - 23. April 2013

 

 

Programm als PDF (426 kb)

Die erste St.Galler Buch-Biennale vor zwei Jahren hat bereits ein breites Publikum begeistern und überzeugen können und die Erwartungen an die zweite Ausgabe wachsen lassen. Mit Buchstadt St.Gallen als neuem Partner ist es der Stiftung St.Galler Zentrum für das Buch in Zusammenarbeit mit dem Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement der Universität St. Gallen auch bei der zweiten St.Galler Buch-Biennale gelungen, ein hochaktuelles und spannendes Kulturprogramm zusammenzustellen.

Zentrales Thema des Events ist das Plagiat. Unter dem Motto "Echt Falsch" vereinen sich ganze acht Tage lang verschiedene Veranstaltungen der St.Galler Kunst- und Kulturverbundenen: dabei kommen nicht nur Buchbegeisterte und 'mit-Büchern-Schaffende', sondern auch Cineasten voll auf ihre Kosten. Den Höhepunkt der Veranstaltungsreihe setzt die Podiumsdiskussion am 19.April 2013 in der Lokremise mit ihrer hochkarätig besetzen Expertenrunde zum Thema Plagiat.

 

Programmübersicht der Buch-Biennale 2013

Dienstag, 16. April
20 Uhr

Anonymous

Kinok – Cinema in der Lokremise, St.Gallen

Film von Roland Emmerich, USA 2011, mit einer Einführung durch Werner Brönnimann, Professor für Englische Literatur Universität St.Gallen


Eintritt CHF 15.–, Mitglieder Kinok CHF 10.–

Mittwoch, 17. April
15.30 Uhr

Lila Lila

Kinok – Cinema in der Lokremise, St.Gallen

Film von Alain Gsopner mit Daniel Brühl und Hannah Herzsprung, Deutschland 2009

Eintritt CHF 15.–, Mitglieder Kinok CHF 10.–

Mittwoch, 17. April
18.30 Uhr

The Words

Kinok – Cinema in der Lokremise, St.Gallen

Film von Brian Klugman, Lee Sternthal, USA 2011

Eintritt CHF 15.–, Mitglieder Kinok CHF 10.–

Mittwoch, 17. April
20 Uhr

Kein Plagiat: Icon Poet live

Palace, St.Gallen

Unter der Aufsicht von Etrit Hasler treffen sich Andrea Gerster, Richi Küttel, Romeo Meyer und Ralph Weibel an einem Schreibtisch, fabulieren Kurzgeschichten und zeigen, wie humor- und fantasievoll, gewieft und pointiert sie mit Sprache spielen.

Eintritt CHF 10,-

Donnerstag, 18. April
20 Uhr

Das Kleine Lexikon der Provinzliteratur

Hauptpost – Raum für Literatur, St.Gallen

Musikalische Lesung mit Pedro Lenz und Christian Brantschen.

Freitag, 19. April
18 Uhr

Podiumsdiskussion zum Thema Plagiat

Lokremise, St.Gallen

Samstag, 20. April
10-11.30 Uhr

Urheber- und Autorenrechte in der analogen und digitalen Welt

Hauptpost – Raum für Literatur, St.Gallen

Veranstaltung für Autorinnen und Autoren

Die Teilnahme ist kostenlos

Dienstag, 23. April
20 Uhr

Un autre homme

Kinok – Cinema in der Lokremise, St.Gallen

Film von Lionel Baier, CH 2009